DIE MIKROIMMUN-THERAPIE

Die Microimmuntherapie ist eine Behandlungsmethode, die mit denselben Botenstoffen arbeitet wie das Immunsystem des Menschen. Mithilfe dieser Botenstoffe werden Informationen an den Organismus gesendet und die Immun-Antwort wieder korrekt eingestellt. D.h., das Ziel der Microimmuntherapie ist die Wiederherstellung der Kommunikation zwischen den Zellen des Immunsystems.

Sie will diesen Zellen helfen, ihre ursprüngliche Fähigkeit, uns gegen Angreifer zu verteidigen, wieder zu gewinnen. Beziehungsweise ihre Reaktion zu bremsen, wenn diese zu übertrieben ist.

Im Gegensatz zur klassischen Immuntherapie werden bei der Microimmuntherapie eine Vielzahl von Substanzen als Botenstoffe eingesetzt, die homöopathisch angereichert werden, was ihre gute Verträglichkeit gewährleistet.

Die Microimmuntherapie kann ein starker Partner bei der Behandlung von akuten die chronischen Krankheiten sein, bei denen das Immunsystem aus dem Gleichgewicht gerät.

Sie ist anwendbar bei: Immunschwäche, Chronische Entzündungen, Wiederkehrende Infektionen, Chronische Schmerzzustände, Entzündungen des Bewegungsapparates, Rheumatische Erkrankungen, Demenz Erkrankung, Hormon Störungen, Schlafstörungen, Chronische Erschöpfung, Neurologische Erkrankungen, Gedächtnisstörungen.

wendekreis
wendekreis