Therapieverfahren in

meiner Praxis

KLASSISCHE HOMÖOPATHIE

Die Klassische Homöopathie, auch als Königsweg der Naturheilkunde bezeichnet, stellt eine der wichtigsten Säulen meiner therapeutischen Arbeit dar.

Schnell, sanft, tiefgreifend und ohne schädliche Nebenwirkungen zu heilen oder zumindest zu lindern, das ist der Anspruch der Klassischen Homöopathie. Sie betrachtet Krankheit nicht als ein isoliertes Geschehen, sondern als Auseinandersetzung der Lebenskraft und des Abwehrsystems eines Menschen mit der gestörten Ordnung und Schädigung in seinem Organismus.

So werde ich immer dein Befinden auf der körperlichen, seelischen und geistigen Ebene betrachten und die so gefundenen Symptome zur Wahl des passenden homöopathischen Arzneimittels heranziehen. Dieser wahrhaft ganzheitliche Ansatz wirkt sowohl bei chronischen wie auch bei akuten Krankheiten, bei Erwachsenen und Kindern gleichermaßen gut.

Ähnliches möge durch Ähnliches geheilt werden

Nach diesem Naturgesetz arbeitet die Homöopathie. Dieses Ähnlichkeitsprinzip besagt, dass ein Heilmittel, dass im gesunden Menschen bestimmte Krankheitszustände hervorruft, ähnliche Beschwerden beim Kranken heilen kann.

Sämtliche Produkte aus dem Tier –, Pflanzen – und Mineralreich können zum homöopathischen Arzneimittel werden. Hahnemann, der Begründer dieses Heilverfahrens, hat durch seine Methode der Verdünnung und Potenzierung eine einzigartige und sanfte Methode der Arzneizubereitung entwickelt. Erst durch diese Verarbeitung erschließt sich die umfassende Heilwirkung der Produkte. Kennzeichen der Klassischen Homöopathie ist die Verabreichung nur eines einzigen Wirkstoffes, welcher auf die Gesamtpersönlichkeit und das Krankheitsgeschehen des einzelnen Individuums exakt abgestimmt ist.

Die Suche nach den besonderen Symptomen des Erkrankten ist ein zeitaufwändiger Vorgang. Wird im Sinne der Klassischen Homöopathie das – wie ein Schlüssel in das dazugehörige Schlüsselloch passende – ähnlichste Mittel gefunden, setzt ein je nach Art, Schwere und Dauer der Erkrankung unterschiedlich schneller oder langwieriger, leichter oder mühevoller Selbstheilungsprozess des Organismus ein.

Die auch als „Erstverschlimmerung“ bekannte, kurzzeitige Verstärkung der Krankheits- Symptome, die nach der Einnahme des Heilmittels auftreten kann (aber keinesfalls muss!), Kann zwar temporär unangenehm sein, macht jedoch den Heilungsprozess deutlich. Als Therapeutin stehe ich dir natürlich besonders in solchen Phasen jederzeit betreuend und beratend zur Seite.

Langanhaltende, bereits qualifizierte Beschwerden lassen sich meist nicht in kurzer Zeit ausheilen. Einen ausreichenden Therapiezeitraum einzuplanen ist wichtig.

Aber es gibt auch Grenzen für die Klassische Homöopathie: Dort wo das Abwehrsystem reaktionsunfähig geworden ist oder vitale Mechanismen oder Organe zerstört sind, können chirurgische, antibiotische, substituierende und ähnliche Maßnahmen unumgänglich sein.

HOMÖOPATHIE BEI KINDERN

Durch die in den letzten Jahrzehnten stark veränderten Umwelteinflüsse wie Nahrungsmittelzusatzstoffe, Strahlenbelastungen, Reizüberflutung, erhöhte Leistungsanforderungen, häufige Antibiotikagaben sowie genetische Vorbelastungen haben sich die Krankheitsbilder, die Kinder in der heutigen Zeit entwickeln, gegenüber früheren Krankheitsbildern stark verändert.

Im Vordergrund stehen nicht nur die klassischen Kinderkrankheiten, sondern zunehmend auch Verhaltensauffälligkeiten, verminderte Aufmerksamkeit und Konzentrationsfähigkeit, stets wiederkehrende Infekte, Ein – und Durchschlafstörungen sowie vielfältige Formen von Allergien.

Durch das richtige homöopathische Arzneimittel kann die gestörte Ordnung wiederhergestellt werden, das Kind wird gleichsam von Innen geheilt, Blockaden werden gelöst und es kann sich Alters – und Anlage gemäß frei entwickeln.

 

SELBSTBEHANDLUNG MIT HOMÖOPATHIE

Obwohl die Klassische Homöopathie ein sanftes und effektives Heilverfahren ist, rate ich von einer Selbstbehandlung unbedingt ab. Warum? Der menschliche Körper ist ein unendlich komplexes System von ineinandergreifenden Prozessen, die dem Laien nicht immer verständlich sind. Häufig leitet der Organismus tiefer liegende Belastungen durch akute Erkrankungen nach außen ab. Und wenn der medizinische Laie dann genau diese akute Erkrankung mit den auch noch so passenden Globuli behandelt, so kann die Folge ein immer tiefer reichendes Krankheitsgeschehen sein.

Nicht ohne Grund ist die Klassische Homöopathie, wenn sie wirkungsvoll angewandt werden soll, nur in einem langjährigen und intensiven Verfahren zu erlernen.

wendekreis
wendekreis