Berge

Meditation – auf der wunderbaren Reise zu sich selbst sein…


Fühlst du dich häufig melancholisch oder erschöpft? Leidest du unter körperlichen Symptomen, für die keine erkennbare Ursache gefunden werden kann? Oder erlebst du immer wiederkehrende Konflikte in Beziehungen, Partnerschaften oder am Arbeitsplatz? Fühlst du dich durch bestimmte Umstände deines Lebens niedergedrückt? Oder hast du das Gefühl, immer wieder in denselben schwierigen Lebensumständen festzustecken?


Fragst du dich manchmal, was dich im Leben wieder motivieren könnte? Weißt du, was dich ausmacht und was du der Welt wirklich zu geben hast? Möchtest du herausfinden, welche Entscheidungen dein Leben wirklich bereichern können? Bist du in Kontakt mit deiner inneren Führung? Kennst du den persönlichen Bauplan deiner Seele?


„Verbringe jeden Tag einige Zeit mit dir selbst“ (Dalai Lama)

Gerne begleite ich dich auf einem Weg, der dir zu Antworten auf diese Fragen verhilft. Auf einem Weg, der nicht alles im Außen, aber vieles in deinem Inneren verändern kann. Umso mehr freue ich mich darüber, an dieser Stelle einen weiteren Meditations – Zyklus 2022 ankündigen zu dürfen. Seit langer Zeit inspiriere ich Menschen, einen Weg zu sich selbst zu suchen und dabei Antworten auf wesentliche Fragen ihres Lebens zu finden. Gemeinsam begeben wir uns auf eine Reise hin zu mehr Selbsterkenntnis, Selbstliebe und Selbstverantwortung.


„Wir müssen auf unsere Seelen hören, wenn wir gesund werden wollen. Letztlich sind wir hier, weil es kein Entrinnen vor uns selbst gibt. Solange der Mensch sich nicht selbst in den Augen und im Herzen seiner Mitmenschen begegnet, ist er auf der Flucht. Solange er nicht zulässt, dass seine Mitmenschen an seinem Innersten teilhaben, gibt es keine Geborgenheit. Solange er sich fürchtet durchschaut zu werden, kann er weder sich noch andere erkennen, er wird allein sein. Alles ist mit Allem verbunden.“ (Hildegard von Bingen)


Alles nur Floskeln?… Oder doch nicht?


„Meditation?“, “sich selbst finden?“, diese Begriffe sind für viele Menschen nur eine Floskel, etwas, wofür man in seinem vollgepackten Alltag doch mit Sicherheit keine Zeit hat. Meditation, das brauchen doch höchstens die Anderen. Oder es ist irgendetwas Komisches, wo man vielleicht Räucherstäbchen entzünden und, umgeben von Menschen in wallenden Gewändern, seltsame Gesänge anstimmen muss. Als junger Mensch hätte ich wahrscheinlich bereits nach der Überschrift dieses kleinen Beitrags weggeklickt. Immerhin bist du, lieber Leser, bereits bis hierher vorgedrungen. Vielleicht begleitest du meine Gedanken und Worte noch ein wenig.


„Aus Sicht der meditativen Traditionen leidet unsere gesamte Gesellschaft am „ADHS-Syndrom“… (Jon Kabat-Zinn)

Heute stehen äußerliche Aspekte des Lebens im Fokus. Wir wissen viel über Technik, lassen durch Elektronik unseren Alltag bestimmen und unser Leben vereinfachen. Immer leistungsfähigere Roboter übernehmen schnell und störungsfrei schwierige Arbeitsprozesse. Wir sind digitalisiert, vernetzt auf globaler Ebene, reden mit Bits und Bytes, denken den ganzen Tag und wissen scheinbar alles. Eilig, immer erreichbar und gehetzt. Doch was wissen wir über unser wahres Selbst?


Wenn ich einem meiner Klienten einen Meditations - Kurs empfehle, so ernte ich häufig ein irritiertes Lächeln. Was sollte mir das denn bringen? Wozu sollte ich meine sowieso schon kostbare Zeit opfern? Die wenigsten Menschen sind in der Lage wahrzunehmen, wie sehr unser moderner, nach außen orientierter, oft hektischer und unfreier Lebensstil sie über viele Jahre oder Jahrzehnte von dem was man als persönliches Selbst bezeichnen könnte, entfernt hat. Wie sehr sie durch diese Entfernung zu sich selbst vielleicht sogar krank an Körper oder Seele geworden sind. Wie wenig sie sich in diesem inneren Selbst überhaupt noch zu spüren in der Lage sind und nur noch von äußeren Erfordernissen vereinnahmt und gelenkt durch ihr Leben stolpern, immer ein wenig am Rande der Überforderung. Geht es dir auch manches Mal so?


Die Ordnung unseres Daseins

Es gibt etwas in uns, was größer ist, als unser Intellekt, als unser Bewusstsein. Ein Prinzip welches all unseren Regungen und Vorgängen zu Grunde liegt, eine Art Urgrund unserer Persönlichkeit, der unser Dasein ordnet und auch körperliche Vorgänge beeinflussen kann. Wir können es Seele oder Psyche nennen. Doch häufig durchkreuzen wir die Ordnungsbemühungen unserer Seele. Wir überbetonen häufig unsere rationale Seite, mit der wir unser Dasein in eine von unserem Intellekt geplante Form hinein zu zwingen versuchen.


„Wir leben in einem gefährlichen Zeitalter. Der Mensch beherrscht die Natur, bevor er gelernt hat, sich selbst zu beherrschen.“ (Albert Schweitzer)


Seele und Unbewusstes… ein Schatz in unserem Inneren

Unser Bewusstsein ist jedoch lediglich eine Insel, die aus dem Meer des unbewusst bleibenden Seelischen herausragt. Die Bemühungen unserer Seele, mit uns in Kontakt zu treten, nehmen wir häufig noch nicht einmal wahr. Zu laut ist unser Alltag und in der Schule haben wir das auch nicht gelernt. Unbewusste Prozesse betreffen jedoch den überwiegenden Teil unseres Fühlens, Denkens und Handelns. Sie beeinflussen unsere Beziehungen, Entscheidungen und Lebenspläne, aber auch Aspekte unserer körperlichen Gesundheit.


Mit dieser unbewussten Seite in Kontakt zu treten ist ein Ziel meiner Meditations - Seminare. Auch wenn das unser intellektuelles Bewusstsein kränkt, so ist diese Seite in uns jedoch die, die unser Leben weitaus stärker prägt, als es den meisten Menschen derzeit bewusst ist. Sich mit dieser Innenwelt zu verbinden, ihr gleichsam zuzuhören und ihr die Chance zu geben, uns auf unserem Lebensweg unterstützend zur Seite zu stehen, bereichert unser Leben unendlich.


Die Fähigkeit, mit dieser inneren Instanz, die uns beschützt und trägt, in Kontakt zu treten ist in uns allen angelegt. Doch oftmals liegt sie brach. Und so will der Weg in unser inneres Wesen erst einmal wieder gebahnt werden. Denn nur so wird im Kontakt mit unserem Unbewussten aus einem schmalen Rinnsal ein breiter Strom. Nur so geraten wir in eine Team-Situation mit der tragfähigsten Instanz unserer Persönlichkeit, unserer Seele.


„Der Weg zu allem Großen geht durch die Stille.“ (Friedrich Nietzsche)


Nach innen spüren…Antworten finden

Sich ganz bewusst nach innen wenden, die Aufmerksamkeit einmal von den äußeren Bedingungen wegzulenken, die Konzentration aufzubringen, sich einmal nicht ablenken zu müssen, all das muss von vielen Menschen erst einmal wieder geübt werden. Erst dann können wir unsere innere Stimme hören, die oft lange und manchmal verzweifelt sich zu melden versucht. Doch wir nehmen sie in all dem Lärm unseres Alltags nicht wahr. Und so sind es häufig unsere Symptome, die uns dann mit brachialer Gewalt darauf hinweisen wollen, dass etwas in unserem Leben schon lange nicht mehr stimmt. An dieser Stelle sei nur einmal der Bluthochdruck angeführt, der oft ein Ausdruck einer ständigen Überforderung im Alltag darstellt. Oder der Bandscheibenvorfall, der uns vermitteln möchte, dass die Last, die wir schon zu lange tragen, nun wirklich nicht mehr geschultert werden kann. Oder, oder, oder…


Doch also häufig nehmen wir auch diese Warnungen nicht wahr und versuchen die Hilfeschreie unserer Seele mit äußeren Maßnahmen zu beruhigen. Dass wir irgendwann in unserem Leben dann aber auf einem äußerst gefährlichen Pulverfass sitzen, ist vielen Menschen gar nicht mehr bewusst. Wenn wir rechtzeitig nach innen lauschen und unserer inneren Stimme Gehör geben, die uns auf einen gesünderen und wohlmeinenderen Weg führen möchte, ist schon unendlich vieles gewonnen.


Begegne deinen Träumen…

Und so freue ich mich, dich auf diesen unendlich spannenden, freudvollen und lustvollen Weg der Selbstbegegnung zu begleiten. Ein solcher Weg will nicht gedacht und gelesen, sondern konkret gegangen werden. Dabei tauchen wir tief in die Seele ab, begegnen unseren Träumen, verstehen die Aussagen unserer Symptome und bekommen einen Zugang zu unserer Inspiration und Intuition. Wir lernen, entspannter mit unseren Beziehungen und Begegnungen umzugehen und bekommen ein Empfinden dafür, was uns wirklich guttut aber auch für das, was uns schadet. Wir kommen unserem wahren Wesenskern näher und erleben aufbauendere Bedingungen im Alltag.


„Meditation bringt uns in Berührung mit dem, was die Welt im Innersten zusammenhält.“ (Johann Wolfgang von Goethe)

Wir begegnen aber auch unserem Schatten, also dem, was wir bislang nicht leben konnten, weil wir selbst keinen Zugang dazu hatten. Wir lernen zu unterscheiden, welche unserer Pläne und Projekte, die unser Leben bestimmen, uns wirklich bereichern und lassen neue Ideen, die wir im Leben verwirklichen wollen, von Kräften in unserem Inneren begleiten, zu denen wir bisher keinen Zugang hatten. Im Laufe der Zeit ändert sich dadurch unsere Bewusstseinshaltung und wir erleben mehr Getragenheit und Freude in unserem Dasein. Wir werden spontaner, uns unser selbst bewusster und freier und werden so zum aktiven Gestalter unseres Lebens. Wir entdecken Potenziale, die bislang brach lagen und fördern diese mutig zutage.


Klingt fast zu schön um wahr zu sein


Ist es aber nicht…Ein Meditations – Weg, der wirklich Antworten auf die Fragen deines Lebens bieten möchte, kann nicht nur darin bestehen, zu entspannen oder irgendwelche Glücksformeln und Affirmationen herunterzubeten, an die du sowieso noch nie geglaubt hast. Wir stellen mit meditativen Übungen und Imaginationen eine Art geistige Toolbox her, aus der du dich regelmäßig oder auch nur wenn Not an der Frau oder am Mann ist, bedienen kannst. Sie wird dich dein ganzes Leben lang als dein innerer Schatz an jeden Ort der Welt begleiten und so dein ganzes zukünftiges Leben bereichern.


„Suche Stunden der Sammlung, damit die Seele zu dir sprechen kann.“ (Albert Schweitzer)

Wenn ich dich mit meinen Worten inspiriert habe, so freue ich mich unendlich, dich bald bei Kerzenschein und mit Speis und Trank wohl von uns versorgt in den schönen Seminarräumen des Wendekreises begrüßen zu dürfen. Ein Ort der Ruhe und des Zu-Sich-Selbst-Findens in einer lärmenden Welt…


Auf bald, deine Sabine Latz – Köstlin


gif

Der neue Seminar - Zyklus Meditation und die Kraft der Stille – Eine geistige Reise ins Glück beginnt am Freitag, 13. Mai um 16 Uhr.

Ich freue mich auf dich.

wendekreis
wendekreis